Workshop: Moderationstraining für Lehre und Lernen

24./25.06.2024|| jeweils 9:00 Uhr - 16:00 Uhr || Ulmenstraße 69, 18057 Rostock, Haus 3, Raum 321

Seminare im Hochschulkontext haben das Ziel, Teilnehmenden Wissen zu vermitteln, was auf unterschiedlichste Weise und mit unterschiedlichen Lehrmethoden geschehen kann. Moderation ist eine Methode, die die Partizipation aller Seminarteilnehmenden ermöglicht und damit aktives Lernen fördert. Die/der Moderierende schafft es, die Teilnehmenden im Gespräch zu leiten und sorgt gleichzeitig für die Visualisierung der Gesprächsergebnisse.

Im Moderationstraining geht es sowohl darum Moderationstechniken theoretisch und praktisch kennenzulernen als auch für den eigenen Lehrkontext zu diskutieren und auszuprobieren. Der Workshop hat das Ziel Gesprächsleitungskompetenz hinsichtlich verschiedener Moderationstechniken und den dazugehörigen Visualisierungsoptionen auszubauen. Lehrende können dadurch gezielt Moderation als weiteren methodischen Baustein in ihren Veranstaltungen einsetzen.

Inhalte

  • Moderation als aktive Lehr-/Lernmethode
  • Moderationsarten
  • Zielspezifische und situationsadäquate Moderation in der Lehre
  • Selbstverständnis und Aufgaben einer Moderation
  • Fragetechnik und Gesprächsleitung
  • Aktivierung der Teilnehmenden durch spezifische Moderationstechniken
  • Offene und verdeckte Moderationstechniken
  • Vor- und Nachteile der Moderationstechniken
  • Erarbeitung einer Moderation für den eigenen Anwendungsbereich

Kosten
120 € für Angehörige des öffentlichen Dienstes M-V
180 € für Nicht-Angehörige

Umsetzung
Corinna Brenner (Referentin)
organisiert durch S32 Hochschuldidaktik der Universität Rostock || hochschuldidaktikuni-rostockde

Weitere Informationen zum Workshop finden Sie hier auf der Seite der Hochschuldidaktik der Universität Rostock.

Anmeldung
über das Onlineformular


Back