ZWM Online-Workshop: Laterale Führung im Wissenschaftsmanagement (2-tägig)

24.-25. Juni 2024 || 24.06.: 10-18 Uhr, 25.06.: 9-16 Uhr || in Präsenz, Hotel Grenzfall, Berlin
"„Laterales Führen“ ist ein charakteristisches und wichtiges Element des Wissenschaftsmanagements. Zur Unterstützung der Zusammenarbeit und zum Erzielen interdisziplinärer Forschungsergebnisse über formale Strukturen von Departments und Arbeits­gruppen hinweg benötigen WissenschaftsmangerInnen Führungseigenschaften und -methoden jenseits einer hierarchischen Weisungsbefugnis.

Die Einflussnahme auf die Willensbildung und das Handeln innerhalb einer Organisation geschieht hier in der Regel ohne direkten disziplinarischen Durchgriff, sondern beruht vielfach auf Überzeugung, Vertrauen und Verständigung. Insbesondere Stabsstellen stehen vor der Herausforderung, gemeinsam mit den unterschiedlichsten Fachvorgesetzten aus verschiedenen Abteilungen und Gruppen spezifische Ziele zu vereinbaren und deren konkrete Umsetzung zu ermöglichen. Zur Erfüllung Ihrer Aufgaben benötigen sie Führungs- und Managementtools, die den Umstand berücksichtigen, dass es sich hierbei um eine Führungsfunktion ohne direkte Weisungsbefugnis handelt.

Wie können wir ohne extrinsische Motivationsmöglichkeiten durchsetzungsfähig sein? Wie sind wir überzeugend? Welche Methoden können wir uns hierfür aneignen? Wie schafft man ohne disziplinarische Weisungsbefugnis einen „gemeinsamen Denkrahmen“, um die möglichen unterschiedlichen Interessen der einzelnen Beteiligten tragfähig und lösungsorientiert zu fokussieren?

Inhalte
Grundlagen und Besonderheiten der lateralen Führung | Methoden und Instrumente der Führung ohne Weisungsbefugnis | Bestandsaufnahme: Eigene Herausforderungen | Führungsverständnis | Die eigene Führungsrolle | Erfolgsfaktoren für die laterale Führung | Kommunikation und Verhandeln als wichtige Schlüssel | Führungskontexte und Führungsstile | Wertschätzung und Verständigung | Führung als Haltung | Strukturen und Positionen erkennen und verstehen | Interessen erkunden und nutzen

Methodik

  • Wissensvermittlung und unmittelbare Anwendung
  • Expertenimpuls und Erfahrungsaustausch
  • Best Practice und Raum zur Reflektion
  • Praxisfälle und Übungseinheiten"

Kosten
Veranstaltungsgebühr: 990 €
Tagungspauschale: 140 € (Verpflegung, ohne Übernachtung und Frühstück und Abendessen)

Umsetzung
Andreas von Oertzen (Referent, Managementberater, Coach, Trainer, Dozent, von Oertzen Managementberatung GmbH, Berlin)
organisiert durch das Zentrum für Wissenschaftsmanagement e.V. (ZWM)

Anmeldung
zur Anmeldung und weiteren Informationen gelangen Sie hier auf der Seite des ZWM


Back